top of page
  • AutorenbildFlorian Hasler

Schweizer Immobilienunternehmen Neho erreicht eine Milliarde an Transaktionswert

Das PropTech-Startup Neho lanciert eine innovative digitale Käufer-Plattform, die den Immobilienkauf für Kaufinteressenten einfach und übersichtlich gestaltet. Neben einem exklusiven vorab Zugang zu Neho-Immobilien bietet die Plattform verschiedene Tools rund um die Suche, Bewertung und Verhandlung, die alle wichtigen Schmerzpunkte von Käufern beantworten. Die Funktionen ermöglichen eine mühelose Kaufabwicklung sowohl für Digital Natives als auch für Digital Immigrants. Neho feiert ausserdem das Erreichen eines Transaktionswertes von einer Milliarde Schweizer Franken im Frühjahr 2021 und dies nach nur drei Jahren im Geschäft – ein Beweis für das erfolgreiche Geschäftsmodell. 

Mit einer perfekten Kombination von menschlicher Expertise und intelligenter Nutzung digitaler Technologien ist das provisionsfreie Immobilienbüro Neho eines der am schnellsten wachsenden Immobilienunternehmen des Landes. Dank diesem konnten die Kunden bis heute mehr als 30 Millionen Schweizer Franken an Provisionen einsparen. Um das Wachstum weiter voranzutreiben und stetig neue Lösungen anzubieten, lanciert Neho nun eine neue Käufer-Plattform.  Die digitale Käufer-Plattform vereinfacht den Kauf einer Neho-Immobilie durch das Speichern von Objekten als Favoriten, die Abgabe von Online-Kaufangeboten und den Zugriff auf alle relevanten Dokumente. Zusätzlich ermöglicht das Tool interessierten Käufern auf der Suche nach einer Traumimmobilie, mit zeitweiliger Exklusivität alle auf dem Markt verfügbaren Immobilien an einem Ort zu finden. Nutzer der Neho-Käufer-Plattform profitieren zudem von personalisierten Benachrichtigungen und können Immobilien einfach vergleichen. Der Mehrwert ist das klare Konzept, das für alle Kunden geeignet ist: von Digital Natives bis hin zu älteren Generationen, die mit dem Internet weniger vertraut sind. 

Eine Milliarde an Transaktionsaktionswert und über 1000 verkaufte Immobilien 

Nur drei Jahre nach Unterzeichnung des ersten Mandats im März 2018 erreichte Neho im Frühjahr 2021 den symbolischen Meilenstein von einer Milliarde Schweizer Franken an Transaktionswert. Gleichzeitig verzeichnete das Startup seinen tausendsten Immobilienverkauf – ein Beleg für den Mehrwert der Dienstleistung und das ausgereifte Geschäftmodell. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, stellt die Immobilienagentur seit Anfang des Jahres 2021 jeden Monat vier bis fünf neue Mitarbeitende ein. Mit einem Durchschnittswert von 100 verkauften Immobilien pro Monat ist Neho auf dem besten Weg, noch dieses Jahr die zweite Milliarde an Transaktionswert zu erreichen. 

ÜBER NEHO Neho ist ein Schweizer PropTech-Startup, das das Immobilienmaklergeschäft neu definiert und eine kostengünstige, transparente Alternative zum herkömmlichen Brokerage bietet: Verkäufer zahlen eine Pauschale ab CHF 9‘500, unabhängig vom Wert des Objekts. Die traditionelle Maklerprovision entfällt. Das Modell des Unternehmens basiert auf dem Zusammenspiel von neuen Technologien zur Optimierung konventioneller Prozesse und den Fachkenntnissen der Makler vor Ort. Neho wurde im Dezember 2017 an der EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne) von Eric Corradin (CEO), Steve Savioz (CMO), Florent Bourachot (CFO) und Guillaume Dubray (Verwaltungsratsmitglied) gegründet. Als Partner ist Investis an Bord. Aktuell beschäftigt das Unternehmen über 60 Mitarbeitende und ist schweizweit präsent.

Quelle: MM

コメント


bottom of page