top of page
  • AutorenbildFlorian Hasler

SEDIMENTUM UND HOPR GEBEN PARTNERSCHAFT BEKANNT, UM DIE PRIVATSPHÄRE BEI NOTFÄLLEN IM GESUNDHEITSWES

HOPR, ein Pionier auf dem Gebiet des Datenschutzes, und Sedimentum, ein führendes Schweizer Healthcare und Tech Startup, geben heute ihre Partnerschaft bekannt. HOPR ist eine Open-Source Plattform, welche eine Datenschutz Technologie auf Netzwerkebene entwickelt, um Patientendaten zu schützen. Sedimentum entwickelt die erste kontaktlose Lösung zur Sturz- und Notfallerkennung im Gesundheitswesen, ohne dabei die Privatsphäre zu gefährden und stellt sicher, dass schutzbedürftige Personen bei gesundheitskritischen Ereignissen, sofortige Hilfe erhalten. Die Lösung von Sedimentum besteht aus einem Sensorgerät, einer dazugehörigen Software auf Basis künstlicher Intelligenz (KI-Software) sowie einem ausgeklügelten Anonymisierungsverfahren, welches eine komplett anonyme Datenbearbeitung ermöglicht.

„Mit HOPR leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu, dass Familien und ihre Angehörigen, die auf Unterstützung von MedTech-Geräten angewiesen sind, beruhigt sein können, dass ihre Privatsphäre geschützt ist“, sagte Dr. Sebastian Bürgel, Gründer von HOPR. „Wir freuen uns sehr, mit Sedimentum zusammenzuarbeiten. Unsere einzigartige Datenschutz Technologie ist Teil von Sedimentums innovativem Daten Anonymisierungsverfahren, HOPR trägt damit dazu bei, die Privatsphäre von schutzbedürftigen Menschen weltweit zu schützen“. Sedimentum erhielt mehrere Start-up-Awards, unter anderem von Tech Data Switzerland und der Hochschule Luzern und wurde für ihre technologische Lösung ausgezeichnet. Es ist die erste Lösung, welche kontaktlos Stürze, Atemstillstände und andere Anomalien erkennt, ohne dabei die Privatsphäre zu gefährden und das ohne Einsatz von Kamera und Mikrofon.

HOPR erhielt kürzlich von einer Investorengruppe, darunter Binance Labs, dem führenden Blockchain-Inkubator und Investment-Unternehmen, eine Million Schweizer Franken zur weiteren Entwicklung ihres Open-Source Protokolls, das den Datenschutz für alle Teilnehmer gewährleistet. „HOPR hat diese innovative Open-Source-Technologie entwickelt, die von datenschutzaffinen Software Entwicklern, auf der ganzen Welt genutzt werden kann“, sagte Sandro Cilurzo, Gründer und CEO von Sedimentum. „Die Lösung von HOPR ist in unserem neuartigen Anonymisierungsverfahren integriert und stellt ein wichtiges Element zur Gewährleistung der Privatsphäre schutzbedürftiger Personen dar.”

Über Sedimentum

Sedimentum AG ist ein Healthcare und Tech Startup, welches die erste kontaktlose Lösung zur Sturz- und Notfallerkennung im Gesundheitswesen entwickelt hat, ohne dabei die Privatsphäre zu gefährden. Diese Lösung eignet sich unter anderem zur Unterstützung sowie Entlastung des Pflegepersonals in psychiatrischen Kliniken, Pflegeheimen für ältere Menschen und andere Dritte wie beispielsweise Angehörige von Senioren. Diese Obhutspersonen werden in Echtzeit über Unregelmässigkeiten (bspw. Stürze) informiert und dadurch befähigt, rechtzeitig die notwendigen Massnahmen zum Schutz der unbeaufsichtigten Personen zu ergreifen.

Über HOPR

HOPR ist eine Plattform, die als Basis für den sicheren Datenverkehr dient. Zum Beispiel beim Einsatz von vernetzten Medizinalgeräten, welche an einen Grossrechner angeschlossen sind, um Daten auszuwerten. Daten und Identität sind dabei kryptographisch geschützt, respektive die Daten selbst wie auch die Metadaten sind für Dritte nicht einsehbar. Das HOPR-Protokoll ist das erste offene, mit Incentives versehene Mixnet, in dem jeder Mixnet-Teilnehmer Token für das Betreiben von HOPR nodes erhält, und somit daran mitverdienen kann. Dr. Sebastian Bürgel, der am Entwurf des DLT-Gesetzes (Distributed Ledger Technology) in der Schweiz mitgewirkt hat, leitet das internationale HOPR-Team, zu dem preisgekrönte Blockchain-Hacker und Silicon-Valley-Tech-Veteranen gehören.

Quelle: Medienmitteilung

Comments


bottom of page