top of page
  • AutorenbildFlorian Hasler

VW-Erbe und Elon-Musk-Investor steigen bei CARIFY ein

Das HSG-SpinOff CARIFY holt mit VW-Erbe Toni Piëch und dem Profi-Investor ACE & Company neue, finanzkräftige Investoren an Bord.

Das Zürcher Start up, das erst vor wenigen Wochen als jüngstes Unternehmen aller Zeiten in das Finale des jährlich vom Swiss Economic Forum an die vielversprechendsten Unternehmen des Landes vergebenen SEF.Awards vorstiess, gewinnt finanzstarke Investoren.

“Wir freuen uns sehr, dass wir im Rahmen der kürzlich abgeschlossenen Finanzierunsrunde Toni Piëch und ACE & Company als Unterstützer gewinnen konnten”, sagen Sergio Studer und Raffael Fiechter, die beiden Gründer von CARIFY. “Da die Nachfrage gross war, konnten wir die für uns geeignetsten Investoren aussuchen. Toni Piëch, das Team von ACE & Company und die weiteren Investoren glauben an unser Geschäftsmodell und ermöglichen die weitere Finanzierung unserer ambitionierten Wachstumspläne.”

Toni Piëch ist der Sohn von Ferdinand Piëch und Marlene Porsche und hat mit dem Piëch GT einen eigenen Sportwagen entwickelt, der letzte Woche erfolgreich in die Erprobungsphase gestartet ist. Als Investor konnte Piëch den Paypal-Gründer und Silicon-Valley-Legende Peter Thiel gewinnen.

ACE & Company ist ein global tätiges Investment-Unternehmen mit Sitz in Genf, das 2005 von Adam Said gegründet wurde und bereits in erfolgreiche Unternehmen wie SpaceX von Elon Musk, Airbnb, Wefox oder Uber investiert hat.

Neben Toni Piëch und Adam Said haben sich weitere Persönlichkeiten aus der Motorsport-Szene und der Finanzindustrie an der Finanzierungsrunde beteiligt.

ÜBER CARIFY Das Schweizer Start up CARIFY betreibt unter www.carify.com die grösste Plattform für Auto-Abos der Schweiz. Das Unternehmen wurde 2019 von Sergio Studer und Raffael Fiechter gegründet und bietet seinen Kunden Autos im flexiblem all-inclusive Monatsabo an. CARIFY hat 2020 vom Swiss Economic Forum das Qualitätslabel SEF.Growth erhalten und stand 2021 im Finale des SEF.Award.

Quelle: MM

Comments


bottom of page