top of page
  • AutorenbildFlorian Hasler

10 Fragen an: Verein Alpaka Farm „alpakable“

Was ist die Geschäftsidee? Alpaka Begegnungsangebote, Verarbeitung von Alpaka Wolle zu Duvets und Kissen sowie soziales Engagement miteinander zu verbinden.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden? Aus dem Bedürfnis für Menschen in schwierigen Lebenslagen ein Angebot zu schaffen, durch das sie vor allem Wertschätzung erfahren können.

Woher stammt das Startkapital des Startups? Privat von der Gründerin.

Womit verdient das Startup Geld? Verkauf Alpaka Duvets und Alpaka Kissen, Alpaka Begegnungen.

Wo liegt der USP (Alleinstellungsmerkmal) des Startups? Verbindung 1. Arbeitsmarkt, Alpakas und Menschen in schwierigen Lebenslagen. Menschen in schwierigen Lebenslagen sollen nicht auf ein Abstellgleis geschoben werden, sondern weiterhin wertgeschätzter Teil unserer Gesellschaft sein. Wir möchten das dadurch erreichen, dass die Alpakas als Brückenbauer dienen für diejenigen, die sich ausgeschlossen fühlen mit denjenigen die unsere Bettwaren wertschätzen und bereit sind dafür angemessen zu bezahlen.

Was war die bisher grösste Herausforderung? Einnahmen und Ausgaben für Teilnehmende koordinieren. Zu Beginn – und auch jetzt noch – war es sehr schwierig einzuschätzen, wie vielen Menschen in sozialer Not wir einen Platz auf unserer Farm anbieten können, da es ja immer noch abhängig davon ist, wie viele Menschen unsere Bettwaren erwerben möchten.

Was war der bisher grösste Erfolg? Monat Juni, nach einem Artikel über die Alpaka Farm in der Zeitung.

Was sind die nächsten Schritte? Marketing und Spenden ausbauen.

Die Schweiz ist ein guter Standort für Startups, weil… …Startups in der Schweiz unterstützt werden.

Was kann die Schweiz für Startups besser machen? Vernetzung mit ehemaligen Gründerinnen und Gründern zum Erfahrungsaustausch.

Über Verein Alpaka Farm „alpakable“

Der Verein Alpaka Farm ist gemeinnützig und fördert die berufliche und soziale Integration von Menschen mit unterschiedlichen Ressourcen in verschiedenen Lebenslagen unabhängig von ihrer Herkunft. Spannende Begegungsangebote warten auf die Besucher der Alpakafarm. Alpaka Spaziergänge, Workshops zum Thema Wollverarbeitung und das Füttern der Alpakas gehören zum Programm. Über den Alpaka Farm Shop werden Einnahmen für den guten Zweck zusätzlich unterstützt. Alpaka Duvets und Kissen werden handgefertigt und sorgen für besten Schlafkomfort. Mit dem Kauf unterstützen Sie die soziale Tätigkeit des Vereins.

Gegründet am: 28. November 2019 Firmensitz: 8625 Gossau Branche: Handwerk, Soziales Die Gründer: Monika Büchel, Geschäftsleitung Anzahl Mitarbeiter: 7 Website: www.alpakable.ch

Comments


bottom of page